EMPFEHLUNGEN

Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.
Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?
Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?


Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.
Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 430

          Seite 778         

Rechts ranfahren, bitte
24.07.2015
Seite 131
Beim versuchten Grenzübertritt werden verstärkt Familienkutschen aufgegriffen: Schnorchelausrüstung auseinandergenommen, Teddys aufgeschlitzt. Dem Transfer illegaler Betreuungsgeldern Einhalt gebieten!




Ein Leser mehr
23.07.2015
Seite 131
...und natürlich, ja, eine Metapher! Als ich das erste mal "Mama" gesagt habe, war das wohl schon so gemeint. Aber da liegt ja der Schleier der Kindheitsamnesie darüber.




Ein Leser mehr
23.07.2015
Seite 131
Nicht persönlich von Gauck? Hat er wieder gekniffen? - In den Zeiten, von denen er heute behaupten läßt, er sei damals DDR-Widerständler gewesen, war er ja auch weit hinter der Front tätig.

Antwort:
Er war nicht im Widerstand, er hat die DDR als tägliche Beleidigung begriffen. Das gilt als schwere Jugend.



homo concretus
23.07.2015
Seite 131
Zwecks Überlebenschance sind die Experten Einweg nach Neuschwabenland zu entsenden, die Restmenschheit folgt danach, Ehrenwort.




Faktor SchülerX
23.07.2015
Seite 131
Es gibt keine waren und unwaren, es gibt nur gute und schlechte Anektoten.




Außenwahrnehmung
23.07.2015
Seite 131
Die heute 76 Jahre alte Klarsfeld bezeichnete es als “große Genugtuung”; damit kann sie wohl nur ihre Desinformationsleistung als Stasi-Kontaktfrau „Klara“ zwischen 1966 bis 1989 meinen? Heuchelei gehört zu Deutschland ...




GP
23.07.2015
Seite 131
Klarsfeld bekam das B'kreuz nicht von Gauck persönlich überreicht!

Antwort:
Die Vergangenheit wurde nachträglich geändert.



Anonüber Ymersetzer
23.07.2015
Seite 131
"Zu gut" hab ich einmal als Absage bekommen! Meine Übersetzungsprobe wurde abgelehnt, daraufhin aber denen, die den Auftrag letzendlich kriegten, als Muster gegeben, wie sie's machen sollen.

Antwort:
Na, Gratulation!



Metapherantwortlich
23.07.2015
Seite 131
Sie hätte ihm auch ins Kreuz hauen können.




Ein Leser mehr
23.07.2015
Seite 131
Köstlich, die Klarsfeld-Klatsche! Köstlich!

"Die Zeremonie wurde anschließend fortgeführt." - Na, was denn sonst in Deutschland?

Zum Schießen komisch, hätte meine Oma gesagt. Danke, Herr Zeller! Das Leben ist doch schön, wenigstens momentweise.

Antwort:
Zum Schießen? Das ist hoffentlich eine Metapher.



          Seite 778         

 

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de

COPY & PASTE

Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Deutsche Presse geht auf Distanz zu Ariana Grande
Das Feuilleton kommt zu dem Ergebnis, dass Kommerzpop, wie er von Teenie-Idol Ariana Grande praktiziert wird, nicht zu den schützenswerten Kulturgütern oder von der Kunstfreiheit gedeckten Musikdarbietungen gehört. “Typisch, dass gerade solche, die eben noch von deutscher Leitkultur schwadronierten, so tun, als läge ihnen Ariana Grande am Herzen”, schriebt die Süddeutsche Zeitung entlarvend.

Örtliche Frau täuscht ihrem Mann vor, keinen Orgasmus zu haben, damit der sich nicht für einen guten Leibhaber hält und sich eine andere sucht
Jede Frau hat so ihre kleinen Tricks, um ihren Mann zu halten, wenn sie das will, oft auch, wenn sie nicht will, aber sie kann nicht anders, was sollen sonst die Leute denken. “Wichtig ist, dass der Mann nicht auf die Idee kommt, woanders wäre es besser”, sagt sie der ZZ ohne jede Anspielung auf politische Belange, denn unserem Land geht es so gut wie nie.

So blamiert sich Sänger Morrissey mit an umstrittene Äußerungen grenzenden Äußerungen
Seine Musik war immer schon düster-morbid, und mit seinen Texten umschiffte er geschickt die Grenze zu strafbaren Falschmeldungen (“Jeder Tag ist wie Sonntag”), doch im Alter scheint Morrissey endgültig wirr geworden zu sein. Aus der rechten Ecke hetzt er gegen Politiker, die nicht seine islamophobe Meinung zu den schrecklichen Anschlägen teilen. Schon schlimm, was Krankheit und Demenz anrichten.

Heiko Maas plant Strafverschärfung bei Wahlbetrug
Schon jetzt macht sich strafbar, wer bei der Wahlauszählung mogelt. Heiko Maas plant, den Straftatbestand um das Merkmal “und damit die Demokratie gefährdet” zu ergänzen. Koalitionspartner CDU/CSU signalisiert gemeinsam mit der Opposition grundsätzliche Zustimmung: “Gegen rechten Wahlbetrug kann endlich hart vorgegangen werden”, meinte die Ostbeauftragte.

Grüne kritisieren Einsatz von Wachschweinen
Auch in privaten Haushalten werden immer mehr Schweine zur Bewachung eingesetzt, was nicht nur Tierschützer empört, sondern auch sonstige Grüne. “Damit werden die Einbrecher vorabstigmatisiert, und überhaupt kommen die sozialen Ursachen der Einbrüche, die sowieso rückläufig sind, zu wenig zur Geltung”, sagte Simone Peter in der Tagesschau.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum