EMPFEHLUNGEN


Deutschlantis
Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.



Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?
Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 505

          Seite 561         

Ein Leser mehr
07.02.2017
Seite 384
@Dieter D. D. Müller: Nur interessehalber, ist das ein empirisches Ergebnis, dass der drei Zentimeter Lack im Gesicht der Tussen schlagfest ist?




Stammtischbruder
07.02.2017
Seite 384
@Dummer Leser: Gar nicht dumm, die Idee, dass die kastrierten Frauenpanzer vorne so eine Öffnung haben, aber stimmt nicht. Die Schutzsuchendinnen sind ja schon drin, deswegen auch -innen.

Antwort:
Offen ist rundherum.



wg. Panzer
07.02.2017
Seite 384
Unsere Export-Panzer zur Erhaltung des Friedens im Nahen Osten und überhaupt dürfen aber bestimmt auch weiterhin ihre Rohre behalten. Die Saudis (oder wer noch alles unsere Panzer kauft oder geschenkt bekommt) würden sich doch bestimmt schlapp lachen über so einen gendergerechten rohrlosen Panzer. Solche Panzer haben die ja schon längst (Oh Lord, won't you buy me a Mercedes Benz?).




Live-Dicker
07.02.2017
Seite 384
@Antwort: In 100 Tagen ist Trump weg?
Ist das jetzt Insiderwissen oder Fake News? Als Leser von was auch immer ist man doch total aufgeschmissen, weil man so mittendrin steckt und von allen Seiten mit Infos beschossen wird, die vielleicht gar keine Infos sind, sondern nur Fake News. Wie soll man da noch jemandem vertrauen können? Nicht mal der ZZ. Wird echt Zeit für die Wahrheitsbehörde, die nimmt uns dann das ewige Anzweifeln von allem ab und schafft wieder volles Vertrauen in alles.

Antwort:
Weder News noch Fakenews, sondern Konsens.



Old white man
07.02.2017
Seite 384
Jede Nachrichtensendung unserer Staatsmedien beginnt mit dem Satz: "Trump hält Wort. Er tut das, was er angekündigt hat!" Was lehrt uns das? "Rechtspopulisten" halten ihre Versprechen und nehmen die Interessen des eigenen Volkes ernst.
Spannende Frage: Was tun die linkspopulistischen Blockparteien der sozialistischen Einheitsfront im Dt. Bundestag?

Antwort:
Sie halten Wörter.



Live-Dicker
07.02.2017
Seite 384
Wie weit ist es denn nun aktuell mit dem Amtsenthebungsverfahren für Trump? Der Live-Ticker ist ja noch von gestern. Ist er kaputt oder gibt's einfach noch keine neuen Nachrichten von der Amtsenthebungsfront? Jedenfalls dauert es gefühlt unheimlich lange mit der Amtsenthebung, obwohl Trump ja nun schon mindestens 10 Tage im Amt ist. Das ist doch ein absolutes Armutszeugnis für wen auch immer. Die wollen doch nicht etwa diese berühmten 100 Tage abwarten, die man sonst immer wartet, wenn ein Neuer kommt? Dann ist es womöglich zu spät und die Welt schon untergegangen wegen Trump. Und was wird aus der sensiblen Lady Gaga? Die hält das doch gar nicht aus. Hoffentlich hat sie wenigstens einen guten Psychiater oder auch mehrere.
Was machen die Jouranlisten eigenlich so den lieben langen Tag, während sie in Alarmbereitschaft sind und auf den Abgang von Trump warten? Koksen die oder trinken die nur Kaffee mit Whiskey drin? Oder spielen sie vielleicht Sudoku oder Pokemon oder alles zusammen? Fragen über Fragen... und wo sind die Antworten? Man weiß es einfach nicht.

Antwort:
Nach 100 Tagen ist der doch schon weg.



Dummer Leser
07.02.2017
Seite 384
Könnte Herr Zeller den Panzer rechts im Bild noch mal vor vorne zeichnen? Hat der vielleicht statt des Rohrs vorne so eine Öff..., also wo Schutzsuchende hineinkriechen können? Und sagt nicht, dass sei sexistisch, schließlich wer malt denn hier all dieses Zeug?

Antwort:
Bildmaterial ist von seriösen Agenturen.



Fehlerfinder
07.02.2017
Seite 384
Ihnen ist ein Fehler unterlaufen! Die Genderpanzer sind nicht Grün,sondern Regenbogenfarben bepinselt!



Antwort:
Hatten aber Greser & Lenz schon.



Leser1
07.02.2017
Seite 384
Dass sich im digitalen Zeitalter Studenten beschweren, selber an der Uni zu erscheinen, klingt erträglich. Bedenklich wird es, wenn die digitalen Kapazitäten nicht mehr einsehen, auf dem Bildschirm erscheinen zu müssen.


Antwort:
Dann wird protestiert.



Leser1
07.02.2017
Seite 384
@Ernst: Der Rohrpanzer fühlt sich überlegen und wird sein blaues Wunder erleben. Bei dem einen Panzer geht das Rohr nach innen. Er hat also eines, man sieht es nur nicht gleich. Das liegt an den Rohr-Chromosomen.




          Seite 561         

 

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de
publicomag.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Journalist benennt seinen Presseausweis in Schwerinordnungausweis um
Rabatte beim Kauf von Technik, Autos oder Eintrittskarten sind für Inhaber von Presseausweisen eine willkommene Einsparung, die aber verbunden ist mit der Stigmatisierung, die in der Bezeichnung Presseausweis besteht. Dies wollte ein lokaler Journalist nicht länger hinnehmen und benannte seinen Presseausweis kurzerhand in Schwerinordnungausweis um, das Foto ging wie ein Virus durchs Netz. Nun wollen auch die Medienverbände und Gewerkschaften nachziehen, der Presseausweis heißt bald offiziell Schwerinordnungausweis und kann umgetauscht werden. Bis dahin behalten die bisherigen Presseausweise ihre Diskriminierung.

Deutschland fürchtet, irgendein Prominenter könnte wollen, dass Europa europäisch bleibt
Die Angst vor dem möglichen Schock sitzt tief, doch in unruhigen Zeiten muss man darauf gefasst sein, dass ein Prominenter, vielleicht sogar ein Star, in einem Interview sich in Angelegenheiten äußert, die ihn gar nichts angehen. “Es sind ja oft gerade die, von denen man es am wenigsten erwartet hätte”, sagt ein repräsentativer Fan im ZZ-Gespräch. “Dann muss man die Platten entsorgen oder mitteilen, dass man den noch nie gutgefunden hat.”
“Solche Äußerungen kommen meistens von abgehalfterten Ex-Stars, die ihre gute Zeit längst hinter sich haben und weitaus weniger wichtig sind als wir”, sagte Alan Posener im Gespräch auf Facebook.

IS bekennt sich zu Jamaika-Sondierung
Der eigentlich gar nicht islamische Nichtstaat IS hat in einer Videobotschaft die Verantwortung für die Koalitionsbildung aus Union, FDP und Grünen mit Merkel als Kanzlerin übernommen. Beobachter zweifeln allerdings an der Richtigkeit des Bekenntnisses, ohne natürlich den Islamisten unterstellen zu wollen zu lügen. “Der IS hat schon öfters nach Bekanntwerden eines Vorfalls die Tat für sich reklamiert, ohne dass ein Zusammenhang nachgewiesen werden konnte”, sagte Elmar Teveßen in der heute-Show.

So geht es Präsident Steinmeier im Hausarrest
Abgesetzt ist er nicht, aber strengstens bewacht. “Ich wollte eine elektronische Fußfessel, aber das wollten die nicht. Die der Eisenkugel ist äußerst unbequem”, twittert er, obwohl sein Twitterkonto auch gelöscht ist, ohne dass er es mitgekriegt hat. Nach außen drang nur die Verlautbarung, er vertraue darauf, dass so wie zugesagt seine Festsetzung nicht den Kampf gegen rechts beeinträchtige.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum