EMPFEHLUNGEN

Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!
Ein witziges und gewitztes Kinderbuch, nicht nur für Kinder!


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 720
Seite 1          


Mäuschen
21.02.19
Seite 724
 



"Meine Maus will geklickt werden."

Sie sexistisches Ferkel!

 


WunschBert
21.02.19
Seite 724
 



Für alle, die Probleme mit dem Begriff Framing haben, empfehle ich den schönen Dokumentarfilm "Who framed roger rabbit?"
Da geht es eben nicht darum, wer den Hasen eingerahmt hat, sondern - der deutsche Titel deutet es an - wer ihn verarscht hat.

Antwort:
War es die ARD?

 


Verwöhnter Leser
20.02.19
Seite 724
 



Ach kommen Sie Herr Zeller!
Meine Maus will geklickt werden. Und mehr Klicks können auch ihrer Seite nicht schaden. Wenn Sie das http://de.toonpool.com/artists/Bernd%20Zeller_167 unten noch zusätzlich einbauen lassen - so mit vorwärts/rückwärts Navigation - dann freuen sich auch Ihre Webdesigner. Und Sie müssen es auch gar nicht begründen.

Antwort:
Klicken kann man trotzdem. Auch auf die Werbung.

 


S. kl. Leser
20.02.19
Seite 724
 



Nö.

 


Sehr kluger Leser
20.02.19
Seite 724
 



"Der Panther" kenn ich. Soll ich mal? Ja?

Der Panther, der Panther,
erst lag er, dann stand er.
Worauf er so erschrak,
dass er gleich wieder lag.

Frei nach R.M.Rilke

Antwort:
War es nicht Eberhard Storeck?

 


aber
20.02.19
Seite 724
 



@Dörfler
Das für mich beste Gedicht von Rilke ist aber immer noch "Der Panther".
Das paßt zwar nicht zur Satire, wohl aber zum "Great Ape Project", bitteschön, und es kann überhaupt nicht oft genug in Erinnerung gerufen werden!

 


Leser1
20.02.19
Seite 724
 



Wenn framing etwas mit Rahmung zu tun hat, geht es dabei evtl. um das Abrahmen von Milch, gemeint als Absahnen bei sozial-wirtschaftlichen Deutungshoheit bzw. als Käsegewinnung mithilfe des Molkespaltpilzes. Wer den Spalt sät, wird Sturm ernten, aber nur, wenn Laktose unverträglich.

Antwort:
Entrahmte Milch ist antiautoritär.

 


Welkschenklige Weiberredaktion
20.02.19
Seite 724
 



Bitte nicht vergessen, Nutte heißt jetzt Sexarbeiterin. Dementsprechend heißt Arbeiterin jetzt Fachnutte.

 


Granulat
20.02.19
Seite 724
 



Es sticht ins Auge wie der Tropfen auf den heißen Stein:
ZZ-Daily musste von oben rechts nach unten links verbannt werden. Woran liegt's? Besuch von der Antifa?
Merke: Auch und gerade unter Druck muss man seinen Prinzipipien treu bleiben!

Antwort:
Prinzipiell war es schon immer da.

 


Dörfler
20.02.19
Seite 724
 



Ich übersetze Frame einfach mal mit Rahmen, wie man das im Englischunterricht vor fast fufzig Jahren gelernt hat. Wer framing betreibt, sich also einen Rahmen basteln muß, hat kein Format.
Die ZZ hat das nicht nötig. Sie hat Format und darf deshalb auch mal aus dem Rahmen fallen.

 

Seite 1          

AUCH WICHTIG

bildungsbad.de
journalistenwatch.com
solibro.de
tagesschauder.blogger.de
publicomag.com
greatapeproject.de
dushanwegner.com
kreuzschach.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tichyseinblick.de
vera-lengsfeld.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Diese Befürchtung hat der Integrationsrat ausgelöst
Deutsche Schüler würden schon nach einer halben Generation türkisch sprechen
Es klang nach einem guten Vorschlag zur Integration, die gelingt, wenn sich alle verständigen können. Aber was, wenn die Deutschen sogar noch besser türkisch sprechen als die türkischen Schüler? Die sprechen meistens so ein Kieztürkisch, das merken wir gar nicht. Nein, es ist schon besser, wenn auf dem Schulhof klar ist, wer die Deutschen sind beziehungsweise wer der Deutsche ist. Das war jetzt aber viel Deutsch ein einem Artikel.

Hohenschönhausen: Gedenkstätte bekommt das Motto: “Irgendwas wird schon gewesen sein”
Einen fairen Umgang mit der DDR-Vergangenheit mahnt der Berliner Senat an. “Die Aufarbeitung lag zu lange in den Händen derjenigen, die schon zu DDR-Zeiten negativ aufgefallen sind”, sagte Monika Grütters dem ZZ-Redaktionsnetzwerk.

Franziska Giffey: Die Stigmatisierung des Plagiierens ist die eigentliche psychische Belastung
Immer mehr Prominente bekennen: “Wir haben abgeschrieben!” Damit setzen sie ein Zeichen gegen die politische Instrumentalisierung von innerakademischen Kontrollprozessen durch feindliche Zeitungen. “Nur weil was abgeschrieben ist, heißt das nicht, dass es falsch wäre, im Gegenteil”, sagte Familienministerin Giffey im ZZ-Gespräch. “Die Fähigkeit, etwas abzuschreiben, muss sogar in den Schulen gestärkt werden.”

Darum ist die Abschaffung des Toilettenpapiers längst überfällig
Ein Verbot kann nur der letzte Schritt sein, aber der Ausstieg aus der Benutzung von Toilettenpapier ist nicht nur fällig, sondern überfällig, und das schon längst. Es ist nicht mehr vertretbar, das Abwasser mit Zellulose anzureichern, ganz abgesehen davon, was die Herstellung an Aufwand bedeutet. Dabei ist die Verwendung völlig überflüssig, wie Studien belegen. Etwa das dreilagige – wer braucht schon die mittlere Lage? Ganz verrückt ist dann auch das vierlagige. Wer so was heute noch nimmt, hat nichts verstanden. Greta Thunberg würde so was nie machen.

SPD-Vorstand beschließt Beendigung des Werbeverbots für Hartz4
Ein cleverer Schachzug von Andrea Nahles im Würfeln um die beste Ausgangslage im großen Monopoly des politischen Mensch-ärger-dich-nicht: Das Verbot der Werbung für das umstrittene Geld wird gekippt. “Wir begeben uns auf das gebiet des modernen Sozialstaates”, generierte ihre App. Jetzt ist die Union am Zug, aber wird sie auf den fahrenden solchen aufspringen? Im Koalitionsvertrag steht nämlich nichts davon, das bedeutet: Die Kanzlerin wird das Heft des Handelns vollschreiben.


Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz