EMPFEHLUNGEN


Generation GroKo



Die Opportunitäter
Wo man aufpassen muss, was man sagt, kann man aufpassen, was die anderen sagen.


Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab
Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?
Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?


presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten
presseSHOW - So sind nicht alle Journalisten


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 660

          Seite 1505 

Presseschau
26.01.2015
Seite 66
Wenn ein Journalist in einer großen Zeitung den Begriff der "widerwärtigen Minderheit" bemüht (es fehlte nicht viel und es wäre "minderwertig" geworden), offenbart er damit eine antidemokratische Gesinnung?

Antwort:
Nur, wenn ihm auch die Mehrheit zuwider ist.



Richtigstellung
26.01.2015
Seite 66
Die Presseschau sollte etwas besser recherchieren als die gute Presse. Es steht bei wallstreet-online.




Presseschau
26.01.2015
Seite 66
Laut Wallstreet-Journal besitzen die geheimen Masterminds hinter der noch jungen aber selbsternannten Dresdner Montagabendbewegung eine geheime Zeitmaschine, denn: "Ideologie von Peggy da hat schon einmal Katastrophe ausgelöst". Vielleicht leidet der zitierte Historiker aber auch nur unter Erscheinungen: den gedanklichen Bogen, wie die nach eigenem selbsternannten Verständnis sich aufs Grundgesetz berufende, mehr Demokratie fordernde und sich gegen die schon bekannten totalitären Ideologien richtende Montagabendbewegung gleichzeitig demokratiefeindlich und antiaufklärerisch sein soll, bleibt er noch schuldig, aber vielleicht ist auch das das Perfide and den kruden diffusen Personen, für die sich Berufspolitiker und Journalisten schämen müssen.




Spiegel Online Vorschau
25.01.2015
Seite 66
Nicht mehr tragbar: Vorsitzender muss abnehmen.

Rollback in der Gothic-Szene: Immer mehr Rundbögen.

Augen-Maß: Hinter ihm Radikale? - Er hat seine Fahne und kann nicht jeden kennen.

Will Sieben: Schneewittchen ärgert sich über klumpiges Mehl.






Richtigstellung
23.01.2015
Seite 65
Es war in verschiedenen Presseorganen (Südwestpresse, Die Zeit, Schwäbisches Tagblatt, Mittelbayrische Zeitung, antifa heilbronn) von "biederen Brandstiftern" zu lesen. Die zuständigen Redakteure, die wohl die Assoziationskette "Rattenfänger-Brandstifter-Biedermann" hatten, hatten offenbar und bedauerlicherweise die der Assoziation zu Grunde liegende Schuldbildung der 9. Klasse schon vergessen, denn es handelt sich laut Max Frisch bei den Brandstiftern nicht um die Biedermänner selbst, sondern das Drama "handelt von einem Bürger namens Biedermann, der zwei Brandstifter in sein Haus aufnimmt, obwohl sie von Anfang an erkennen lassen, dass sie es anzünden werden."

Antwort:
Man verwechselt Biedermann und Brandstifter mit Dr. Jekyll und Mr. Hyde.



IPU Liga Deutschland
23.01.2015
Seite 65
Herr Zeller! In der letzten Ausgabe Ihrer "Zeitung" haben Sie in blasphemischer und gegenüber uns Gläubigen absolut respektloser Weise eine geschmacklose Karikatur des mächtigen unsichtbaren rosafarbenen Einhorns abgedruckt. Dies kann und wird die immer wachsende Gemeinschaft der Gläubigen nicht länger hinnehmen! Es wurde lange genug auf unseren Gefühlen herumgetrampelt. Wir werden demonstrieren und Flaggen verbrennen und plündern und was sonst noch dazugehört, von Bratislava bis New York, von Pakistan bis Chile, von London über Paris bis Zwickau, bis die Ehre Ihrer Heiligkeit wieder hergestellt ist, die Bundeskanzlerin sich für Sie, Herr Zeller, entschuldigt hat und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen wurden. Meinungsfreiheit ja, Pressefreiheit ja, aber so nicht!

Antwort:
Kommt darauf an -- hat das Einhorn eine Bombe?



Historisches Kalenderblatt
23.01.2015
Seite 65
Das nennt man wohl zur falschen Zeit am falschen Ort:

"Er versteht sich als Prophet und als „Verkünder von Gottes Willen“. Es wurden mehrere Anklagen gegen ihn erhoben; die Behörden werfen ihm Beihilfe zur Vergewaltigung, Verführung einer Minderjährigen und Arrangierung von Hochzeiten vor. Ermittler prüfen weitere Anklagen, weil unter seinen Frauen auch minderjährige Mitglieder sein sollen. Schließlich wurde er in der Wüste bei einer Verkehrskontrolle gefasst.

Wegen Beihilfe zur Vergewaltigung wurde Warren Jeffs, der Vorsteher der FLDS, 2007 schuldig gesprochen. Im August 2011 wurde er zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe, 20 zusätzlichen Jahren Gefängnis und einer Geldbuße verurteilt."




Gerechtsamer
22.01.2015
Seite 65
In einem Blog wurde überlegt: "Neulich ging es um 'fette Nazis' und ich fragte mich, warum es ausgerechnet unter selbst ernannten Linken plötzlich ok geht, 'dick sein' als Schimpfwort zu benutzen." Darf man jetzt auch von Büchern nicht mehr das böse Wort sagen? Ist die gerechte Bibel deswegen "länger"?

Antwort:
Mit "dick" sollte auf die sozialen Ursachen verwiesen werden; Unterschichtenernährung.
22.01.2015
Mit "dick" sollte auf die sozialen Ursachen verwiesen werden; Unterschichtenernährung.
22.01.2015
Dopplung wegen sozialer Ursachen.



Kathrin Nojockel
22.01.2015
Seite 65
Wenn das mal kein Zeichen für die nichtstattfindende vermeintliche, Sie wissen schon, ist: Der Spiegel berichtet (a-1014086): Nachdem der JesuisCharlie-Taumel für Meinungs- und Pressefreiheit abgeklungen ist, will die Bürgermeisterin von Paris, Frau Hidalgo, den amerikanischen Nachrichtensender FoxNews, der über vermeintliche aber in Wirklichkeit nichtexistente No-Go-Areas berichtete, verklagen. Begründung: Paris ist beleidigt worden!




Satiricus
22.01.2015
Seite 65
Die EKD überlegt, ob sie sich nicht überhaupt vom Alten Testament trennen sollte. Das Neue Testament wird derzeit von Evangeliums-Experten überprüft, ob es die Vorgaben der EU und Weltfrauenkonferenz im Hinblick auf Genderismus und Abtreibung erfüllt. Ob die Vorgaben des Antidiskriminierungsgesetzes erfüllt sind, wird das Innenministerium prüfen.

Antwort:
Es gibt tatsächlich ja schon die Bibel in gerechter Sprache. Sie ist länger.



          Seite 1505 
 

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

solibro.de
greatapeproject.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
bildungsbad.de
tichyseinblick.de
kreuzschach.de
publicomag.com
tagesschauder.blogger.de
vera-lengsfeld.de
journalistenwatch.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

SPD richtet Kommission für Sacharbeit ein
“Das Thema Sacharbeit ist das Alleinstellungsmerkmal der SPD”, sagte Andrea Nahles im Interview mit ZZ-Vorwärts. “Darum müssen wir damit noch mehr Punkte einfahren und die Präsenz dahin bringen, wo die Sachthemen spielen.” Darum wird die Planungsfindungskommission mit der Grundsatzbasis-Arbeitsgruppe zusammengelegt zur Kommission für Sacharbeit und Themensetzung. “Wir sind noch lange nicht in der Verlängerung, die Wiederhinwendung zur Sachthemenpolitik geht erst richtig los”, so Nahles in der Zitate-Freigabe.

So eine umstrittene Äußerung zum Kolonialismus geht gar nicht
Kanzlerin Merkel braucht sich gar nicht zu wundern, dass sie nicht mehr ganz so alternativlos ist, wenn sie solche kruden Gestalten um sich schart wie den einen soge- und selbsternannten Afrikaexperten, der in seiner Äußerung zwar “Afrikaner” gesagt hat, aber dann, ohne Kolonialismus wüssten die gar nicht, wo Europa liegt. Das ist übelster Kolonialstil, und überhaupt stammen Europäer sowie Asiaten und amerikanische und australische Ureinwohner alle aus Afrika und haben ihren Kontinent gefunden, ganz ohne Kolonialherren. So was geht nicht. Wer da nicht aufsteht, hat nichts verstanden.

Satirehitler Martin Sonneborn im Bendlerblock erschossen
Nach dem misslungenen Attentatsversuch wurde Satirehitler Martin Sonneborn im Bendlerblock der Buchmesse erschossen. Für die Aktion hatte er sich extra den rechten Arm amputieren und ein Auge ausschießen lassen, um stilecht den Attentäter Stauffenberg zu imitieren, was aber nichts genützt hat. Bundespräsident Steinmeier lobte den Mut und die antifaschistische Zivilcourage und sagte, das Opfer sei nicht vergebens.

“Lumpenparlamentariat” ist der neue Kampfbegriff der Dunkelbürger
Immer, wenn man denkt, schlimmer kann es nicht mehr kommen, sollte man lieber erst mal abwarten, manchmal kommt es doch noch schlimmer. Jetzt zum Beispiel, wo Hetzbürger das Wort Lumpenparlamentarialt für sich entdeckt haben, um gegen Abgeordnete Stimmung dumpfester Art zu machen, und das auch noch ganz pauschal. So kann Demokratie nicht gelingen.

Rat vom Experten: Darum sollten Sie neue dicke Socken nie waschen
Neue Socken und am besten dicke sind vor allem in der kalten Jahreszeit, die vielleicht doch noch bevorsteht, ein Muss für viele Füße. Doch Vorsicht, diesen Fehler machen alle: die Socken nach Benutzung in die Waschmaschine zu stecken. Die fusseln aus, das sieht man schon an den Füßen, da bleiben schwarze Fusseln hängen, also wenn die Socken schwarz sind, am besten sind ja auch helle oder hautfarbene, da fällt das nicht auf, aber in der Waschmaschine bleibt das alles im Abfluss hängen, da geht bald nichts mehr. Auf die Wäsche sollte daher verzichtet werden, wie der Experte von ZZ-Focus im Video empfiehlt.

Bayernwahl: Grüne erreichen richtig viel Prozente an toller Zustimmung
Bei den Grünen herrscht Hochstimmung, in der das Wahlergebnis noch zusätzlich hereinplatzt. Viele haben mitgekriegt, dass das Wahlergebnis über 17 Prozent eingebracht hat. “Grünen-Prozente zählen doppelt, denn das sind Stimmen für Menschlichkeit, Humanismus, Europa und Haltung”, sagte Annalena im ZZ-Livestream. “Komm mir nicht mit Prozenten, das sind neoliberale Konstrukte”, sagte einer von der Grünen Jugend.




Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz