EMPFEHLUNGEN


Die Sprache des Grünen Reiches


Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)
Generation GroKo - Wir schaffen das (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann)


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.
Das perfekte Mitbringsel für Freunde mit Niveau und schrägem Humor.


Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.
Denn ohne DDR wäre keine EU möglich gewesen.


Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.
Deutschlantis Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.


Die Opportunitäer - So sind nicht alle
Die Opportunitäer - So sind nicht alle


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


überparteiisch    unabänderlich    präsent
 
Seite 
 

ZellerZeitung.de Seite 690 - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller 	

Til Schweiger plant deutsches Remake seines amerikanischen Films “Head Full Of Honey”
Beim amerikanischen Publikum ist Til Schweigers in den USA produzierter Film “Head Full of Honey” gefloppt, was allerdings Til Schweiger so nicht sehen will: “Das amerikanische Publikum hat den Film gar nicht zu sehen gekriegt, der kann bei ihm nicht gefloppt sein!”, erklärt er der deutschen Ausgabe von ZZ-Variety. Doch Til Schweiger wäre nicht Til Schweiger, wenn er sich davon unterkriegen lassen würde, das lässt er sich nicht, denn er ist schließlich Til Schweiger und plant, das Drehbuch über Alzheimer komplett neu in Deutschland für das deutsche Publikum zu verfilmen. Als Titel ist an “Kopf voll mit Honig” oder “Honigkopf” gedacht, namhafte Schauspieler haben schon Interesse signalisiert



 
Seite 
 


ZZ-Daily


ZZ-DAILY


 

ZZ-SENIOR-INFLUENCER


23.04.2019 | Youtube

AUCH WICHTIG

dushanwegner.com
tichyseinblick.de
solibro.de
greatapeproject.de
tagesschauder.blogger.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
publicomag.com
vera-lengsfeld.de
kreuzschach.de
journalistenwatch.com
bildungsbad.de
stop-gendersprache-jetzt.de
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Til Schweiger plant deutsches Remake seines amerikanischen Films “Head Full Of Honey”
Beim amerikanischen Publikum ist Til Schweigers in den USA produzierter Film “Head Full of Honey” gefloppt, was allerdings Til Schweiger so nicht sehen will: “Das amerikanische Publikum hat den Film gar nicht zu sehen gekriegt, der kann bei ihm nicht gefloppt sein!”, erklärt er der deutschen Ausgabe von ZZ-Variety. Doch Til Schweiger wäre nicht Til Schweiger, wenn er sich davon unterkriegen lassen würde, das lässt er sich nicht, denn er ist schließlich Til Schweiger und plant, das Drehbuch über Alzheimer komplett neu in Deutschland für das deutsche Publikum zu verfilmen. Als Titel ist an “Kopf voll mit Honig” oder “Honigkopf” gedacht, namhafte Schauspieler haben schon Interesse signalisiert, sogar einer, den man für eine so dramatische Figur nicht auf den Schirm hätte: Dieter Hallervorden. “Didi sagt, er würde das gerne machen, er kann sich nicht erinnern, jemals eine so herausfordernde Rolle gespielt zu haben”, so Schweiger. Da darf man gespannt sein und mehr Erfolg wünschen als in Amerika.

SPD-Frau wünscht sich die intensive Erfahrung, ein Kind abzutreiben
Im Schwangerschaftsabbruch sehen viele die natürliche Bestimmung des weiblichen Körpers vor allem bei Juso-Frauen. “Bisher habe ich dieses Erlebnis noch nicht gehabt”, erzählt die örtliche Juso-Scharführerin der ZZ. “Ich will selbstverständlich auch nicht, dass es einen Fötus mit Migrationshintergrund trifft.”

ZZ schärft ihr linkes Profil
Die Schärfung des linken Profils steht ganz oben auf der Agenda zur Teilhabe der ZZ an der Glaubwürdigkeitsoffensive der bundesdeutschen Presse, mit der verdecktes Vertrauen in die Medien wieder sichtbar gemacht werden soll. “Gerechtigkeit für die Interessen der benachteiligten Gruppen ist nicht nur zentrales Anliegen, sondern der Prüfstein für das dynamische Zeigen von Haltung besonders da, wo es darauf ankommt”, heißt es in dem Strategiepapier der ZZ-Mediengruppe. “Der digitale Wandel verlangt vom Journalismus, mit der Richtschnur in Sachen Qualität Schritt zu halten, um den Diskurs nicht abrutschen zu lassen.”

Deutschland in Sorge, die Rufe der verwirrten Einzelattentäter könnten den Islam in ein schlechtes Licht rücken
Nach jedem bedauerlichen Einzelfall gehen die üblichen Hetzjagden auf Muslime los, die immer noch Angst haben müssen, wenn das Attentat längst vorüber ist. Das Islam-Bashing speist sich aus der medialen Überrepräsentation dessen, was irgendein verwirrter Hilfs-Chérif gerufen hat. Dabei ertönen diese Rufe viel häufiger in einem friedlichen Zusammenhang, was aber nicht wahrgenommen wird, weil ihnen dann keiner zuhört. Doch irgendwann glauben es die Konsumenten von Boulevardnachrichten oder schlimmer Fake-News schon selbst, dass der Islam damit im Zusammenhang stünde. Und dann hätten Terroristen und Dunkelsteuerbordfanatiker ihr gemeinsames Ziel erreicht.

Verfassungsgericht hat zu entscheiden: Verstößt das Grundgesetz gegen Kinderehe?
Nicht immer ist in Sachen sexueller Selbstbestimmung die Rechtslage so weit, wie man es erwarten würde. Möglicherweise muss das Grundgesetz geändert werden, um der Tatsache der Kinderehen Rechnung zu tragen. Geklagt hat ein syrischer Flüchtling, der so gut integriert ist, dass er bis nach Karlsruhe geht, um nicht von Amts wegen von seiner 14-jährigen Ehefrau zu sein. “Heirat in Syrien schariakonform, muss gelten oder bist du Rassist”, sagte sein Anwalt der ZZ.

PERMALINK

zellerzeitung.de/?id=690

SPENDEN

Spenden Sie 3 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie 30 Euro ohne Gegenleistung.
Spenden Sie, so viel Sie wollen an Bernd Zeller
DE59820400000266931500

 


ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum | Datenschutz