EMPFEHLUNGEN


Deutschlantis
Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.



Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.
Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.


Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.
Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 503

Seite 1         

Dieter D. D. Müller
20.11.2017
Seite 505
Kann es sein, dass das begrüßenswerte neue Angebot #ZZ-Daily möglicherweise evtl. ein kleines bisschen was mit dem zu tun hat, was ich neulich hier moniert habe? Nämlich, dass ausgerechnet der verdiente ZZ-Stammleser keinen barrierefreien Direktzugang zu Zellers Gesamtwerk hat? Ich will's nicht behaupten, aber vorstellen könnte ich's mir ganz schön gut, um ehrlich zu sein ...

Ach ja, und was ist jetzt eigentlich mit @Antworts damaligem, auffallend kompromisslosen Bescheid "die ZZ ist keine Cartoonzeitung"? Gilt der nicht mehr? Und wenn ja, warum nicht? 1. Hat die Mediengruppe einfach nur den #content der ZZ #relaunched, oder 2. sind wir hier Zeuge einer sog. #Merkelschen Wende, gar einer #Drehhoferschen? Also interessant fände ich das ja schon.




Satiricus
20.11.2017
Seite 505
Gerade habe ich oben rechts das ZZ-Daily entdeckt. Wunderbar! Danke!

Antwort:
Danke auch, bitte weitersagen.



Örtlicher Leser
20.11.2017
Seite 505
@Satiricus, da gingen vor unbändiger Begeisterung kurz die Zügel mit mir durch. Habe zur Wiedergutmachung an Selbstkasteiung gedacht, aber die praktiziere ich -als hier schon länger lebender- seit Jahren.




Old white man
20.11.2017
Seite 505
Neuwahlen? Geht nur nach Art. 68 GG (Vertrauensfrage), setzt aber einen gewählten Kanzler voraus; Merkel ist nur noch geschäftsführend im Amt.
Oder nach Art. 63 GG, nachdem der Versuch, einen Kanzler zu wählen, dreimal gescheitert ist.
Aber wenn man bedenkt, wie hierzulande Recht und Gesetz, Verfassung und Verträge mit Füßen getreten, gedehnt und gebeugt werden, dann muss mit allem rechnen.




Endlich:
20.11.2017
Seite 505
MERKEL ABGETRETEN – an den Inselstaat Jamaika!

+++ Abtretung wird international gefeiert: "Eine ungewöhnlich großzügige Geste der Bundesrepublik Deutschland" +++ Jamaikas Generalgouverneur Patrick Allen freut sich auf neue Spitzen-Reinigungskraft: "Sie wird nur für allerschwerste Aufgaben eingesetzt +++ Merkel verspricht jamaikanischen Putzkolleginnen "Einführung des Putz-Sozialismus" +++




Old white man
20.11.2017
Seite 505
Neuwahlen? Geht nur nach Art. 68 GG (Vertrauensfrage), setzt aber einen gewählten Kanzler voraus; Merkel ist nur noch geschäftsführend im Amt.
Oder nach Art. 63 GG, nachdem der Versuch, einen Kanzler zu wählen, dreimal gescheitert ist.




Satiricus
20.11.2017
Seite 505
@Örtlicher Leser: Was muß ich da für geradezu blasphemische Äußerungen lesen? Einen von Gott erwählten Monarchen muß man selbstverständlich behalten. Und wegen Ihres wahrscheinlich sarkastischen „Halleluja“ muß ich Sie leider der Inquisition (also der zeitgemäßen Form) melden.




Ministein
20.11.2017
Seite 505
Wozu braucht Deutschland eine Bundesregierung?




Örtlicher Leser
20.11.2017
Seite 505
Halleluja! Angela stellt sich bei möglichen Neuwahlen als Kandidatin zur Verfügung. Wir werden sie nie wieder los..

Antwort:
Sie uns womöglich.



Warmduscher
20.11.2017
Seite 505
IS bekennt sich...
... und schon kriegt Lindner kalte Füße. Weichei!




Seite 1         

 

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de
publicomag.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Umfragemehrheit wünscht wichtige Rolle für Conchita Hofreiter
Die Sondierungen laufen auf Touren, die Artikel mit dem Tenor “Jamaika steht” sind in Sack und Tüten, aber noch nicht unter Dach und Fach, denn es knirscht im Gebälk der Verhandlungspartner. Doch die Chancen sind so groß wie die Differenzen, Deutschland ist gut aufgestellt, um endlich den Anschluss an die Zukunftsfähigkeit nicht länger zu verpassen. Das sehen auch die Experten so.

Umstrittener “Mode”-“Schöpfer” hetzt gegen Deutschland
Die Abschottungspolitik der Bundesregierung und die Fremdenfeindlichkeit weiter Bevölkerungsteile gehen dem selbsternannten Modeschöpfer Karl Lagerfeld, der in der Modebranche nicht mehr viel gilt, offenbar nicht weit genug. Der selbst einmal gegen einen Film von Robert Altman geklagt hatte, entdeckt plötzlich die Meinungsfreiheit und erteilt Geschichtsunterricht. Die Rechnung, dass besorgte Bürger bei ihm einkaufen, dürfte nicht aufgehen.
Jetzt geht es darum, Karl Lagerfeld als Sexisten zu entlarven. Hat jemand Erfahrungen oder gehört, dass er jemanden sexuell belästigt hat? Am besten Models, die Angst um ihre Karriere haben mussten, aber Männer gehen auch. Hinweise nimmt jede Dienststelle entgegen.

Gerade antijüdisch Geprägte sollen in dem Land aufgenommen werden, das daraus gelernt hat
Es lässt sich nicht bestreiten, viele einzelne Flüchtlinge fliehen aus Ländern, wo ihnen seitens der Juden keine Willkommenskultur begegnet ist und wo die Vorbehalte gegen Juden tief sitzen. So zu tun, als würden sie ihre Konflikte nicht mitbringen, hilft nun aber nicht weiter. Wir müssen zeigen, das unsere Kultur keinen Antisemitismus von rechts zulässt und dass es für die Flüchtlinge keinen Grund gibt, sich bei uns vor Juden zu fürchten, was aber nicht Assimilierungsdruck bedeutet. Das ist eine große Herausforderung, aber wer wenn nicht wir wäre dafür geschaffen.

Hausfrauentraum wird wahr: Kühlschrank hat Erwärmungsfach für die Butter
Die Zeiten harter Butter am Morgen sind gezählt. Das neue Kühlschrankmodell hat ein Extra-Fach, wo die Butter warm bleibt. Das ist erst mal die Vorstufe zum intelligenten Kühlschrank, der die gekühlte Butter gezielt aufwärmt, und das exakt eine Stunde, bevor man aufsteht. Die Technologie ist so weit, dass sie das genau berechnen kann. Und natürlich können sich nicht nur Hausfrauen darüber freuen, sondern alle, aber die eben besonders.

Das fälschlicherweise oft als Burka bezeichnete traditionelle und zweckmäßige Kleidungsstück ist meistens ein Hijab oder ein Überziehstrumpf beim Banküberfall, und jetzt hat der örtliche Streichelzoo den Kuscheltieren für die kalte Jahreszeit ein solches Kleidungsstück spendiert. Den Tieren gefällt es sichtlich, auch, weil sie damit doch mehr in Ruhe gelassen werden.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum