EMPFEHLUNGEN


Deutschlantis
Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.



Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Was sind wir und warum so viele? - Lektüre für mittendrin statt hinterher
Was sind wir und warum so viele? - Lektüre für mittendrin statt hinterher


Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?
Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 461

Seite 1         

Leser beteten dafür
11.12.2017
Seite 515
Schrecklich, im Schneegestöber ist der Ortsbus über den örtlichen Typen gefahren.




Thomas de Blöede
11.12.2017
Seite 515
Wegen verbrennen von Israelfahnen gab es in Deutschland Strafanzeigen, Türken-, Amerikaner-, Franzosen- und klar der Union Jack sind derzeit noch frei verbrennbar, solange der Zweck die Wohnugbeheizung ist.




Lessing
11.12.2017
Seite 515
Als Zeus Europen lieb gewann, nahm er, die Schöne zu besiegen, verschiedene Gestalten an, verschieden ihr verschiedlich anzuliegen. Als Gott zuerst erschein er ihr, dann als ein Mann und endlich als ein Tier. Umsonst legt er als Gott den Himmel ihr zu Füßen: Stolz fliehet sie vor seinen Küssen. Umsonst fleht er als Mann in schmeichelhaftem Ton: Verachtung war der Liebe Lohn. Zuletzt - mein schön Geschlecht, gesagt zu deinen Ehren ! - ließ sie - von wem? - vom Bullen sich betören.




Jerusalem Hauptstadt Games
10.12.2017
Seite 515
3:3 (Zwischenergebnis)




Ghostwriter
10.12.2017
Seite 242
Wieso erstmals in der Geschichte, Soderix?
Seit wir Gleichberechtigung haben, gilt "Kinder zuerst", ansonsten gilt "Rette sich wer kann".
Und selbstverständlich schubst Mann Schwächere d.i. Weibsen beiseite.





Soderix
10.12.2017
Seite 515
Und wenn dann das Schiff EU von der Kapitänin in den Eisberg gesteuert ist, wird es bei den Rettungsbooten erstmals in der Geschichte heissen, Kinder und Männer zuerst, so.




Richter Ali Suleyman
10.12.2017
Seite 515
Selbstverständlich ist die Türkei ein Rechtsstaat und wird die vorabsichere Haftstrafe der Untersuchungshaftdauer angleichen, so dass er ca. nur 2 Jahre nach dem Urteil absitzen muß, selbstverständlich steht es ihm frei, vorher Ziankali o.ä. zu trinken, so wie es International Usanz ist.




Basst scho
10.12.2017
Seite 515
Der Dennies muss weiter Gefangener bleiben, denn er passt so gut in diese Märtyrerrolle rein, da wo wir kreativen Meinungsmacher und Künstler moralisch voll dagegen sein können und was zu schreiben haben und wir uns besser fühlen und in Interviews unsere Betroffenheit und Mitgefühl und so zeigen können. Außerdem trägt er als freiwilliger Halbdeutscher eh die halbe Schuld für das, was die Deutschen vor über siebzig Jahren verbrochen haben - also so grob 40 Jahre muss er noch absitzen.




Dummer Leser
10.12.2017
Seite 515
Die Aktion für kraftfahrende Schönheit der querstehenden LKWs ist ein eindrucksvolles Zeichen gegen Kapitalismus und für Frieden.
Gut, für die PKW-Fahrer, die in die querstehenden LKWs hineingerast sind, ist das mit dem Frieden jetzt etwas sehr schnell gegangen, aber trotzdem...




Bäckerinnung
10.12.2017
Seite 515
Wir schließen uns den Forderungen der Zuvielgesellschaft bezüglich Dingsbums Yücel an.
Der kann uns mal am Brötchen lecken.




Seite 1         

 

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de
publicomag.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Örtlicher Feminist bedauert, sich zwischen EMMA-Feminismus und Genderfeminismus entscheiden zu müssen
Feminismus war immer der Lebensinhalt des örtlichen Feministen. “Frauen sind immerhin auch so was wie wir und sollten nicht länger von uns unterdrückt werden”, beschreibt er sein Motto der ZZ, das zugleich das Thema seiner Habilitation war. Aber er hätte nie erwartet, einmal dem Feminismus von Alice Schwarzer und der EMMA abschwören zu müssen. “Jetzt, wo es was Linkeres gibt, sind die eben rechts, und das geht gar nicht.”

Neuer Duden: Buchstaben nicht mehr alphabetisch sortiert
Obwohl, das liegt jetzt nicht so sehr am neuen Duden, der kann auch nicht für alles was. Jedenfalls sollen die Buchstaben und damit auch die Wörter nicht mehr in einer alphabetischen Rangfolge sortiert werden, sondern alle Buchstaben sind gleichberechtigt, was ja auch viel mehr sinn ergibt. “Warum ein N weiter hinten stehen soll als ein G zum Beispiel, lässt sich überhaupt nicht begründen und erschwert nur den Zugang zu den Buchstaben, die auch noch groß, klein und in verschiedenen Schriftarten in Erscheinung treten”, sagte Bildungsministerin Wanka der ZZ.

Unterrichtsprojekt: Schüler lernen in Zombie-Gestalt, sich in das Leben der Untoten einzufühlen
Zombies und Vampire kennen die meisten Schulbesuchenden nur aus Filmen, und da sind sie zumeist als angsteinflößende Figuren dargestellt. Deshalb werden im Unterrichtsfach Literatur/Geschichte/Religion die Kinder in die Lage versetzt, sich durch Empathie in diese gar nicht so fremden Wesen einzufühlen. Einen Tag lang gehen sie als Untote verkleidet durch die Stadt und notieren die Reaktionen der länger hier Lebendigen. “Man wird angeguckt wie von einem anderen Stern und so, aber sind auch Gemeinschaft wenn man andere trifft und so, da entsteht plötzlich so ein Gefühl von Community”, beschreiben die Experimentierenden ihre Erlebnisse im Aufsatz oder in der Präsentation.

Kim Jong-un ist überrascht, dass der Aufruf zur Besonnenheit von Martin Schulz kommt und nicht von Frank-Walter Steinmeier
Die Konfliktparteien zu Mäßigung und Besonnenheit aufzurufen, gehört zum Standardrepertoire eines ambitionierten Politikers, wobei Frank-Walter Steinmeier als Außenminister besondere Akzente gesetzt hat. Leider wurden zu oft die Appelle als Aufrufe zu gemäßigter Besonnenheit missinterpretiert. Bei Trump allerdings wäre man da schon froh, der hat Martin Schulz völlig ignoriert – logisch, die SPD ist noch keine Atommacht. Dann hört er zu.

Willkommenskamele stoßen auf Kritik
Wie heißt es so schön: Allen Menschen recht getan … Wie wahr. Da wollten die Kommunen ein besonderes Zeichen der Toleranz setzen mit der Bereitstellung von Ziegen und Kamelen, und nun ist es wieder nicht recht. “Wir entschuldigen uns für den Eindruck, der dadurch entstanden ist, dass wir dachten, eine entsprechende Forderung vorfristig zu erfüllen”, sagte der Vorstandsvorsitzende der Stadtwerke nach dem Ärger, den es gegeben hatte.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum