EMPFEHLUNGEN

Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?
Uhu, Katze oder Eisbär - welches ist das passende Haustier für die ganze Familie?


Die offizielle Autobiografie von Osama bin Laden.
Die offizielle Autobiografie von Osama bin Laden.


Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)
Originale kaufen, solange sie noch günstig sind (keine Eile)


Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben
Schenkelklopfer und Tränenlacher für junge Eltern und die, die es überlebt haben


Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück
Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück


 
Seite 
 

 

Leserbriefe

Leserbrief schreiben
Name
zu Seite 451

Seite 1         

Soderix
26.07.2017
Seite 455
US-Präsident Donald Trump will Generalinnenx, Lieutenantinnenx, Captaininnenx etc. usw. vom Dienst in den Streitkräften ausschliessen; wegen den medizinischen Kosten, so.

Antwort:
Wieder Privilegien.



Endlich handeln
26.07.2017
Seite 455
Die Amadeo-Toni-Stiftung hat eine wissenschaftliche Studie herausgegeben, demnach 96% der Astrologiefeinde auch Genderfeinde, Klimaleugner und/oder Fremdenfeinde sind.

Ich meine, unsere Gesellschaft darf nicht länger zusehen, wie dieser braune Sumpf mit allen Mitteln versucht, die Errungenschaften der Neuzeit madig zu machen und plädiere deshalb für ein rigoroses Vorgehen gegen diese Verbrecher unter Leitung von Generalfeldmaas Heiko Marschall!

Antwort:
Die anderen 4 Prozent sind Reichsbürger.



Satiricus
26.07.2017
Seite 455
Anetta K. ist eine ganz nette Frau, wie schon ihr Name sagt, deswegen hält sie auch guten Kontakt zu Bürgern. Ich habe sie heute (wie so oft schon) angerufen und gefragt, was sie von der neuesten Seite der ZZ hält. Sie ist voll und ganz begeistert!! Bei der nächsten Sachbuchliste wird sie als Jurorin der ZZ fast alle ihr zustehenden Punkte geben. Um aber die volle Punktzahl zu erhalten, müßte die ZZ beispielsweise das Wort „kriminell“ aus dem Bericht über die Berliner Clans streichen. „Bunte Familienverbände“ oder „kulturell engagierte Großgruppen“ hat Frau K. als mögliche Formulierungen genannt. Ich gebe das gerne weiter.

Antwort:
In Wahlzeiten dürfen Kriminalitäten benannt werden.



Mao Tse-tung ‒ Otto reloaded
26.07.2017
Seite 455
Duterte, Duterte, Duterte, Duterte (im Hintergrund)
Kim Jong-un, Kim Jong-un
Kim Jong-un, King Kong, Kim Jong-un, King Kong
Erdogan, Erdogan, Erdogan
Trump, Trump, Maas, Merkel
Schulz (nach der letzten Wiederholung)

youtube.com/watch?v=4wN6xVJik24

Antwort:
Gabriel ist draußen?



Soderix
26.07.2017
Seite 455
Merkel durfte Grenzen öffnen! so.




Kluger Leser
26.07.2017
Seite 455
Habe gerade bemerkt, dass unter den Astrologiefeinden, die wo nach Deutschland kommen, auch kein einziger richtiger "Astronaut" dabei ist.
Dieser Unsinnsbegriff ist wieder so eine Erfindung von den "kleinen grünen Menschen" (das sind diese Cartoonfiguren aus dem "Weltraum")




Dummer Leser
26.07.2017
Seite 455
Unter den Asylforderern, die nach Deutschland kommen, ist kein einziger "Klimaflüchtling".
Dieser Schwachsinnsbegriff ist eine Erfindung der Grünen.
Es handelt sich um wenige politische und ansonsten um Sozial"flüchtlinge", wer hier lieber das Wort -schmarotzer einsetzen möchte, liegt wohl näher an der Wahrheit.
Kein Wunder, dass die Ausgaben für "Soziales" hierzulande und heuer sich inzwischen der Billionengrenze nähern.

Antwort:
Wer hier bleibt und nicht auswandert, ist ein Klimavermeider.



zz-gast...
26.07.2017
Seite 455
Der ZZ-Antrag ist natürlich nur eine Satire von mir. Sonst wäre er ja ein Fake. Und sowas mache ich nicht.




zz-gast newsticker
26.07.2017
Seite 455
Nachdem die ZZ beantragt hat, auch in die Liste von dieser Agentin Org aufgenommen zu werden, macht das richtig Schule. Jetzt will da plötzlich jeder rein, sogar die Achse des Guten. Vielleicht glauben ja alle, dass man da einen tollen Orgasmus bekommt oder eine Orgie oder sogar beides? Hoffentlich wird die Liste nicht bald wegen Überfüllung geschlossen. Ich bin dann mal weg, um mich bei dieser Agentin Org anzumelden. Tschüssi.



Antwort:
Die Antragsformulare sind gendergerecht, damit fügt man sich schon.



Nemorino
26.07.2017
Seite 455
Nachtrag Tagesthemen

Ich vergaß die letzten Ergüsse aus dem Hause Bertelsmann zu erwähnen, unverzeihlich.
Ein Drittel der Deutschen sind Populisten, und nicht unbedingt Demokratiefeinde.

Antwort:
Die gehen bloß nicht zur Wahl.



Seite 1         

 

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de

COPY & PASTE

Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Jutta Ditfurth hat das Studio verlassen
Ein Fernsehstudio darf kein rechtsfreier Raum sein, das gilt seltsamerweise auch für Sandra Maischberger im Prinzip. Deswegen hätte von der Sache her Jutta Ditfurth der Aufforderung der Moderatorin zu gehen Folge leisten müssen und gehen gemusst. Wollte sie aber nicht, bekanntlich blieb sie sitzen. Die ZZ thematisierte deshalb die Möglichkeiten, in einem Solchen Fall Jutta Ditfurth loszuwerden, was irrtümlich als Aufruf zur Gewalt verstanden werden konnte, so dass sich ein gewaltbereiter Mob in Bewegung setzte, der Jutta Ditfurth aus dem Studio entfernen wollte und der von der Polizei zunächst als links gehalten wurde. Die Sache hat sich aber inzwischen erledigt; nach dem Ende der Aufzeichnung ist die von sich aus gegangen und ist längst weg.
Auch das Ende einer Talksendung kann schon deeskalieren.
Mehr zum Thema: so lacht das Internet über Wolfgang Bosbach
“Haha, der Trottel geht einfach ’raus!”

Berliner Verkehrsbetriebe polstern U-Bahn-Treppen
Das Gefährlichste an der Fahrt mit der U-Bahn ist die Treppe. Das Problem an einer U-Bahn-Treppe ist, dass sie hinunterführt. Es gibt zwar in Berlin einige U-Bahn-Treppen, die man hinaufgehen muss, um zur U-Bahn zu kommen, aber die meisten gehen hinunter, in Richtung Schwerkraft. Das birgt ein hohes Verletzungsrisiko, wie einige Vorfälle mit schweren Verletzungen zeigen. “Wir entwickeln ein umfassendes Konzept, die Stufen so zu polstern, dass bei einem Sturz das Aufschlagen gedämpft wird”, sagt der Verkehrsbeauftragte der Berliner Verkehrsbetriebe in der Bundespressekonferenz.

Martin Schulz: 10-Punkte-Plan soll langfristig auf 16 Punkte ansteigen
Der Wahlabend wird ein harter Tag für die Sozialdemokratie und die SPD, ein bitterer Tag. Aber dank Merkel kann sie immerhin weiter mitregieren. Deshalb ist eine langfristige Planung nötig. Der Zehn-Punkte-Plan ist dabei nur ein Übergang zum Neuanfang. Für jeden Bürger soll es ein persönliches Punktekonto geben, das bedarfsgerecht angepasst werden kann. So entstehen zehn Punkte der zwei Geschwindigkeiten, bei denen keiner zurückgelassen wird im gemeinsamen Europa. In leichter Sprache sind es jetzt schon über dreißig Punkte, und da sind die schwierigsten schon weggelassen. “Unsere zehn Punkte sind gut aufgestellt”, kommentiert Martin Schulz die Wahlkampfstrategie im ZZ-Gespräch.

Örtliche Quotenfrau fühlt sich im Fernsehen unterrepräsentiert
Kommissarinnen und andere Protagonistinnen sind nie wegen Frauenquoten in ihrer Position
Sogar im ach so öffentlich-rechtlichen Fernsehen geht es noch immer ungerecht zu. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie der örtlichen Quotenfrau, die sich unzureichend bis gar nicht in den Rollen der Filmprotagonisten wiederfindet. “Kommissarinnen und Managerinnen, eigentlich alle Frauenfiguren, sind in dieser Position wegen ihrer Kompetenz oder ihres Einfühlungsvermögens oder weil sie sich durchgesetzt haben in der Ellenbogengesellschaft. Aber keine einzige, das sind null Prozent, ist wegen einer Quote besetzt worden”, klagt sie im ZZ-Gespräch. Und das stimmt, keine Fernsehkommissarin ist aus Gleichstellungsgründen zur Ermittlerin berufen worden, jetzt fällt es auf. “Das Ungerechte daran ist, dass die gut aussehen, aus männlicher Sicht.” Ja, da liegt noch ein weiter weg durch die Gremien vor den Quotenfrauen.

 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum