EMPFEHLUNGEN


Deutschlantis
Und hinterher will es wieder niemand gewesen sein.



Die Gendermerie kommt ... und holt auch Sie bald ab


Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.
Es muss ein Geheimnis geben, da ist sich der Rabe ganz sicher. Nichts als Zufall, sagt der Hund.


Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
<br>Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern 
kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.
Original-Aktzeichnungen von Frauen für um die 150 Euro
Ich weiß, da fühlen sich die Frauen benachteiligt, weil sie nichts mit Männern kriegen, aber die Kunst ist kein Ponyhof.


Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.
Diese Dokumentation soll helfen, Brücken zu bauen.


 
Seite 
 

ZellerZeitung.de Seite 529 - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller 

Berlin: Demo gegen Rettungsdienste verläuft friedlich
Die Demonstration unter dem Motto “Ganz Berlin hasst die Rettungsdienste”, mit der mehrere Gruppen ihren Protest ausdrückten, verlief überwiegend friedlich. Sogar die Polizei sprach von einem Verlauf im Rahmen des Erwarteten. “Niemand muss Sanitäter sein”, begründete eine der Organisatorinnen die Legitimität ihrer Wut.

Integrationskurs trainiert Flüchtlinge, sich dem Bild des Welcome-Refugees anzupassen
Ganz ohne Assimilation geht es wohl doch nicht. Die örtlichen minderjährigen Flüchtlinge bekommen ein professionelles Coaching, damit sie dem Bild des willkommengeheißenen Refugees noch besser entsprechen, was man von Plakaten und Aufklebern her kennt. “Da waren einige Probleme hausgemacht, das kann man den Leuten, die die Willkommenskultur bilden,



 
Seite 
 

ZZ-DAILY

ZZ-DAILY

AUCH WICHTIG

vera-lengsfeld.de
tichyseinblick.de
jenaerstadtzeichner.blogger.de
tagesschauder.blogger.de
journalistenwatch.com
solibro.de
greatapeproject.de
kreuzschach.de
publicomag.com
DER TEXT DIESER SEITE ALS TEXT
Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller

Berlin: Demo gegen Rettungsdienste verläuft friedlich
Die Demonstration unter dem Motto “Ganz Berlin hasst die Rettungsdienste”, mit der mehrere Gruppen ihren Protest ausdrückten, verlief überwiegend friedlich. Sogar die Polizei sprach von einem Verlauf im Rahmen des Erwarteten. “Niemand muss Sanitäter sein”, begründete eine der Organisatorinnen die Legitimität ihrer Wut.

Integrationskurs trainiert Flüchtlinge, sich dem Bild des Welcome-Refugees anzupassen
Ganz ohne Assimilation geht es wohl doch nicht. Die örtlichen minderjährigen Flüchtlinge bekommen ein professionelles Coaching, damit sie dem Bild des willkommengeheißenen Refugees noch besser entsprechen, was man von Plakaten und Aufklebern her kennt. “Da waren einige Probleme hausgemacht, das kann man den Leuten, die die Willkommenskultur bilden, gar nicht verübeln, jedenfalls derzeit soll man es nicht können”, sagt die Kursleiterin im Gespräch mit der ZZ.

Der Kapitalismus ist zu abgewirtschaftet, um es selbst zu merken
Von Stefan Gärtner, Heribert Prantl und Sibylle Berg
Ich habe ja schon öfter darüber geschrieben, auch in gegenteiliger Perspektive, und jedes Mal hat es gestimmt, weil ich aus dem, was die anderen geschrieben haben, erst die richtigen Schlüsse ziehe, sonst müsste ich vielleicht noch wertschöpfend arbeiten gehen, aber das überlasse ich lieber. Bei einem unwichtigen Thema drängt sich der Vergleich mit einem wichtigen auf, unter dem ich es nicht mache, die Leser lieben dann das Wortgeschöpf, unter dem sie sich etwas vorstellen, das plausibel klingt. Wenn sich alle Menschen gegenseitig mehr gern hätten, würde auch ich davon was abbekommen.

Kinderkanal produziert Neuverfilmung der Serie “Schulmädchenreport”
Aufklärung über die Seiten der Sexualität wird immer früher nötig, auch zum Abbau von Vorbehalten. Doch seit der Filmreihe “Der Schulmädchenreport” sind sowohl Jahre ins Land gegangen.
In Zusammenarbeit mit und unter Beratung von dem Familienministerium produziert der Kinderkanal eine Neuauflage der Aufklärungsfilme, die den neuen Gegebenheiten der Schulmädchen Rechnung trägt und sich speziell an sie wendet. “Manches am gleichaltrig gebliebenen Freund muss besonders sensibel begleitet werden”, erklärt die Sprecherin des Redaktionsgremiums den Zeitungen der Integrierten Gesamtmediengruppe.

PERMALINK

zellerzeitung.de/?id=529
 
ZellerZeitung.de - Die Online-Satirezeitung powered by Bernd Zeller
  Impressum